#1

Eddis ungewöhnliche exotische Exotenarmeen

in Armeevorstellung 09.05.2012 16:34
von Sir-Eddi-Ritter-der-WZ • Ordensmeister | 1.710 Beiträge

Hier werde ich demnächst meine Exotenarmeen vorstellen.
Dazu gehören sowohl die Krootsöldner und die Harlequinarmee, als auch die Verlorenen und Verdammten (wenn ich mit denen irgendwann soweit bin.). Ich könnte hier eigentlich auch die Renegaten vorstellen, die ich ja erworben habe.

Ich werde mich aber hier auf nur wenige Bilder einzelner Trupps beschränken und den Schwerpunkt auf ein Gesamtbild der jeweiligen Armee legen mit entsprechenden Beschreibungen und evtl. auch mal einer Armeeliste.

Eddis Hexenkessel brodelt. Ich lasse euch noch etwas kochen.....(muß noch Bilder machen)

nach oben springen

#2

RE: Eddis ungewöhnliche exotische Exotenarmeen

in Armeevorstellung 10.05.2012 12:57
von Sir-Eddi-Ritter-der-WZ • Ordensmeister | 1.710 Beiträge

Ich fang mal mit der Harlequin-Armee an.

Die Harlequine der Eldar waren schon in der 2. Edition bekannt. Wurden aber bei der 40k Umstellung und mit Erscheinen der 3. Edition aus dem Eldarcodex rausgenommen. Dies bedauerten viele (besonders unser Dirk, der sich kurz vor der 3. Edition noch 12 Harlequine für seine damaligen Eldar gekauft hatte), und so kam es, dass sich Gav Thorpe der Sache annahm und eine Armeeliste speziell für die Harlequine schrieb, die im Citadel Journal veröffentlicht wurde. Da die Armee damals (von den Jetbikes abgesehen) fast ausschließlich aus Infanterie bestand, gab es einige Ausgaben des Citadel Journals später eine Ergänzung, wo die Harlequine eine Infliltratoreinheit und für die bessere Feuerunterstützung die Phantomlords erhielten.
Darauf aufbauend ist diese Armee entstanden, die von einigen Ausnahmen abgesehen, fast ausschließlich aus den alten 2nd Edit Figuren der Harlequine besteht.
Damals war es möglich, dass Eldar, Dark Eldar und Exoditen (auf Planeten lebende Eldar) Harlequine enthalten konnten. Außerdem war es den Völkern (außer dem Chaos) erlaubt, max. 1 Einheit der Harlequine in ihre Armee aufzunehmen, wenn sie denn gegen das Chaos kämpften (dies galt auch für Necrons und Tyraniden!!!), die dann als Eliteauswahl galt.

Auf dem Bild sehen wir natürlich die Harlequine und die Phantomlords, sowie alle Sondereinheiten wie z.B. die Todesjoker (vorne ganz links und rechts jeweils 3 Modelle)

Angefügte Bilder:
Harlequine-Gesamtbild.jpg
zuletzt bearbeitet 12.12.2012 12:14 | nach oben springen

#3

RE: Eddis ungewöhnliche exotische Exotenarmeen

in Armeevorstellung 10.05.2012 13:20
von Sir-Eddi-Ritter-der-WZ • Ordensmeister | 1.710 Beiträge

Hier mal eine Armeeliste, wie ich sie damals gespielt habe:

HQ - Great Harlequin mit Reissklingen und Plasmapistole, D-Feld, Plasmagranaten und Phasenfeld ..............132 Punkte
Elite - Solitaire mit Harlequin-Kiss, Energieklingen, Plasmapistole, D-Feld, Plasmagranaten, Phasenfeld .......172 Punkte
3 Todesjoker (einzeln/getrennt aufstellbar) mit Laserlanze.............................................................................................171 Punkte
2 Todesjoker (dto.) mit Laserlanze........................................................................................................................................114 Punkte
Unterstütz. - 1 Phantomlord mit Impulslaser.......................................................................................................................125 Punkte
.......................1 Phantomlord mit Warpkanone.....................................................................................................................125 Punkte
.......................1 Phantomlord mit Laserlanze........................................................................................................................140 Punkte
Standard - 10 Harlequine mit Anführer, 1xPlasmapistole, Plasmagranaten, 2 Harlequinpeitschen, 1 E-Klinge..312 Punkte
......................8 Harlequine mit Anführer, 1xPlasmapistole, Plasmagranaten, 2 Harlequinpeitschen, 1 E-Klinge..258 Punkte
......................9 Harlequine mit Anführer, 1xPlasmapistole, Plasmagranaten, 2 Harlequinpeitschen, 1 E-Klinge..285 Punkte
......................5 Harlequine mit Anführer, 2x Harlequinpeitsche und 1 E-Klinge.............................................................162 Punkte
Gesamt : 1996 Punkte.





Bild 1: Wir sehen links den Solitair - ein Eliteeinzelkämpfer, mitte der Schattenseher - der Typ mit Psi-Kräften, rechts der Great Harlequin -HQ-Modell eines unbekannten Eldar, der mir bei einer Mail Order Bestellung mitgeliefert worden war (ob Versehen oder Absicht ist mir entgangen)
Bild 2: dies ist der seinerzeit erschienene limitierte Great Harlequin (zumindest wurde mir das so zugetragen)
Bild 3: dies sind die seltenen Harlequin-Jetbikes (ja, sowas gab es mal....)
Bild 4: hier sehen wir die nachträglich für die Harlequine gemachten Phantomlords (links mit Impulslaser, dann mit Laserlanze, mit Warpkanone (uja, die Harlequine dürfen ihre Phantomlords mit Warpkanone ausrüsten) und ein uralter Phantomlord der 2. Edition mit Impulslaser.

Angefügte Bilder:
Harlequine-Führunsrige.jpg
Harlequine-limitierter Greatharlequin.jpg
Harlequine-Jetbikes.jpg
Harlequine-Phantomlords.jpg
nach oben springen

#4

RE: Eddis ungewöhnliche exotische Exotenarmeen

in Armeevorstellung 10.05.2012 19:01
von The Walking Dead (gelöscht)
avatar

oh gott alte Harleyquine! Echt schicke Armee, hätte nicht gedacht, das ein einzelner noch so viele davon besitzt! das ist ein schatz den du hüten musst eddi!

nach oben springen

#5

RE: Eddis ungewöhnliche exotische Exotenarmeen

in Armeevorstellung 11.05.2012 11:00
von Zweiblum • Ordensmeister | 1.191 Beiträge

Da kann ich mich nur anschließen.
So was wird man nicht mehr sehr oft sehen.

nach oben springen

#6

RE: Eddis ungewöhnliche exotische Exotenarmeen

in Armeevorstellung 01.07.2012 12:08
von Sir-Eddi-Ritter-der-WZ • Ordensmeister | 1.710 Beiträge

Die Kroot, erst nur als Konzeptzeichnung in der 3. Edi bekannt kamen dann die Tau und mit ihnen die Kroot. Von dem Tau-Konzept begeisert, was mich an das damalige WH Fantasy Imperium erinnerte, fing ich mit denen an. Mit Erscheinen des Inomine Imperatoris Band 1 (Bücher mit Artikelsammlungen aus dem White Dwarf) wurde eine reine Krootarmeeliste veröffentlicht - die Krootsöldner waren geboren. Davon begeistert baute ich eine Armee auf, die jemand für mich unbedingt bemalen wollte, was mich dazu bestärkte, mit den Krootsöldnern zum Grand Tournament von GW nach Düsseldorf zu fahren. Ich versprach mir nicht viel außer einem gewissen Überraschungseffekt (Ich spiel Kroot - Häh?) und hoffte damals, mit dieser eher für Turniere ungewöhnlichen Armee (damals zumindest) diesen oder jenen Erfolg zu erzielen. Mit dieser Armee konnte ich aber nur Symphatiepunkte gewinnen aber auch bei einigen (auch bei den GW-Organisatoren) einen bleibenden Eindruck hinterlassen und so führe ich die Kroot immer noch gelegentlich in die Schlacht und werde es mit denen sogar mit euren 6. Editions-Armeen aufnehmen, weil ich ja auch selber von dieser neuen Edition gewinne....also die Kroot.

Bilder gibts morgen.

nach oben springen

#7

RE: Eddis ungewöhnliche exotische Exotenarmeen

in Armeevorstellung 01.07.2012 14:31
von Nagash • Ordensmeister | 2.146 Beiträge

Zitat
weil ich ja auch selber von dieser neuen Edition gewinne....also die Kroot.



Naja,die Kroot werden es schwer haben in der neuen Edition,zumindest wenn du mit denen Flankst/Infiltrierst.


Killcounter Commodore :

Krüger
Druid WIlder
nach oben springen

#8

RE: Eddis ungewöhnliche exotische Exotenarmeen

in Armeevorstellung 02.07.2012 10:16
von Sir-Eddi-Ritter-der-WZ • Ordensmeister | 1.710 Beiträge

Hier mal ein Gesamtbild der Krootsöldnereinheiten (ohne meine tautreuen Kroot)

Angefügte Bilder:
Krootsöldnerarmee.jpg
nach oben springen

#9

RE: Eddis ungewöhnliche exotische Exotenarmeen

in Armeevorstellung 02.07.2012 10:20
von Sir-Eddi-Ritter-der-WZ • Ordensmeister | 1.710 Beiträge

Hier die Bilder zu einzelnen Einheiten.
zu den Knarloc-Reitern: das Modell auf der größeren Base ist ein Vitrinenmodell, was ich Glück hatte, erwerben zu können. Dies Modell ist auch auf der Web-Site zu sehen, wo es den inoffiziellen Krootcodex gibt.

Für nähere Angaben schaut in die Taktikzentrale in meinen Artikel über die Kroot

Angefügte Bilder:
Kroot-Angkhor Prokh + Ältester.jpg
Kroot-Geiersippe.jpg
Kroot-Hunderudel.jpg
Kroot-Knarlocreiter.jpg
Kroot-Krootoxherde.jpg
Kroot-Reitersippe.jpg
Kroot-Riesenknarloc.jpg
Kroot-Schützensippe.jpg
Kroot-Standard-Jagdsippen.jpg
zuletzt bearbeitet 02.07.2012 12:07 | nach oben springen

#10

RE: Eddis ungewöhnliche exotische Exotenarmeen

in Armeevorstellung 22.07.2012 13:20
von Sir-Eddi-Ritter-der-WZ • Ordensmeister | 1.710 Beiträge

Als nächstes kommen meine Samurai-Marines, die ich aufgrund ihres Umbauthemas hier mit aufnehmen möchte.
Vor vielen Jahren sah ich in einem älteren White Dwarf (ich glaube in den 40er Ausgaben) einen zu Samurai umgebauten Space Marine Trupp. Die waren so genial, dass mich dies für lange Zeit nicht los ließ. Da ich damals aber nicht wußte, wie ich die Bambus-Platten-Rüstung darstellen sollte, traute ich mich nie an dies Projekt heran und ich ließ es erstmal sein.
Ein glückliches Schicksal fügte es jedoch, dass ich viel später auf eine angefangene Samurai-Marines-Armee stieß, welches vom Initiator aufgegeben und zu einem Spottpreis verkauft werden sollte. Um gleich sämtliche Konkurrenten aus dem Feld zu werfen, bot ich eine deutlich höhere Summe, als verlangt wurde und sicherte mir so die Einstiegsarmee in dies Projekt. Es umfasste den Drachencybot, den Sturmtrupp, die Termies mit den Ordenspriestern und etwa 25 Marines, teilweise fertig gebaut, teilweise aber noch bearbeitungsbedürftig, sowie die Fahrzeuge, außer die alten Predatoren. So machte ich mich daran, dies Projekt umzusetzen und erweiterte die Armee um mehr Marines sowie etlichen Urban War Modellen zur heutigen Größe. Mein Vorgänger fing mit Black Templar Aufbauschema an, um aber auf normale Marines umzuschwenken (siehe Whirlwindumbau). Aber mir gefiel das BT-Schema besser, da es mir erlaubte, mehr Modelle asiatischer Optik ins Spiel zu bringen, was die Neophyten und die für die Ordenspriester die Cenobiten anging. Dies machte für mich überhaupt den Reiz aus, Samurais aufzustellen.

Armeeprojekt Samurai-Marines

Orden der aufgehenden Sonne

Hintergrund und Struktur:

Der Orden spaltete sich nach dem Bruderkrieg von den White Scars ab und begab sich auf die Suche nach den ersten Siedlern, die vom asiatischen Kontinent Terras aus in den Raum aufbrachen, um eine Welt zu besiedeln. Nach jahrhunderten der Suche wurde eine Welt gefunden, deren Bewohner ihre Tradition bewahrt hatten und eine Welt besiedelten und kultivierten. Leider hatten sie auch die uralten Konflikte der damaligen Fürstenfamilien mitgebracht und so herrschte auf dieser Welt, genannt Nippon, Rivalität und Intrigen untereinander. Der Orden der Marines übernahm rasch die Macht auf dieser Welt und begann, sich in die traditionelle Geschichte der Bevölkerung einzuleben und integrierte sich total. Nach Absetzung der Fürstenfamilien übernahmen die jeweiligen Kompaniekommandanten die Rolle der Fürsten, deren Namen und deren Herrschaft über ihre Täritorialgebiete. Aufgrund eines Kreuzzuges der Black Templar mit ihnen in Kontakt geraten, übernahmen sie deren Struktur, da sie der traditionellen Organisation am nächsten kam und integrierten diese ebenfalls in die eigene strukturelle Ordnung. Die Space Marines wurden zu Samurai. Die Terminatoren zu Hatamotos, die eine eigene Gefolgschaft aus Samurai und Ashigaru (Neophyten/Scouts) haben durften und die Farben ihres Herren tragen. Die Ordenspriester übernahmen sowohl die spirituelle, als auch die militärische Führung und behielten sich das Recht vor, einen zum Daimyo zu wählen, der im Konfliktfall die Truppen führt, die die Hatamoto stellen müssen.
Aufgrund der uralten Ninja-Traditionen unterhält die Inquisition gute Kontakte zum Orden und läßt in einem Tempel gerne Todeskultassassinen ausbilden. Gelegentlich bittet auch ein Inquisitor den Orden um Hilfe. Die Gefolgschaft und Treue zum Imperator steht somit ausser Frage. Aufgrund der modernen Technik, die es fast unmöglich macht, schwere Panzer und andere Fahrzeuge zu verstecken, ging der Orden dazu über, seine Panzer als Gebäude zu tarnen. Ihre Stärke liegt in der Verteidigung, nicht im Angriff, auch wenn der Orden allgemein den Nahkampf vorzieht. Die Lehren des Sun Tzu, Bushido und Hagakure lernt ein jeder Samurai des Ordens und Ehre bedeutet mehr, als das Leben, dennoch steht das Dienen für den Fürsten und dem Orden an erster Stelle.

Noch vor dem großen Bruderkrieg sollte die Welt für die Streitkräfte des Imperators einen Cybot bauen, was auch gelang. Hierfür wurde von den Priestern der Geist des großen Tokugawa beschworen und im Sarkophagus des Cybots manifestiert. Die Auslieferung dieser Kampfmaschine verzögerte sich allerdings und er geriet in Vergessenheit. Als dann später durch den Verrat von Horus der große Bruderkrieg ausbrach, wurde die Welt Nippon von den Versorgungsrouten des Imperiums abgeschnitten und abtrünnige Truppen der Verräterlegionen versuchten, die Welt Nippon zu erobern. Dies wurde nicht zuletzt aufgrund des Erwachens von Tokugawa verhindert. Seit dieser Zeit wird der 1. Cybot vom Volke Nippons als Befreier der Welt gefeiert und geehrt. Leider wird, von wenigen Ausnahmen abgesehen die Welt Nippon nicht mehr von den Versorgungsflügen des Imperiums erreicht. Dies führt zwar zu einer unabhängigen und autarken Welt, macht aber auch die Versorgung schwieriger, besonders was den Nachschub für den Samurai-Orden angeht. So sind die Kämpfer Nippons gezwungen, Raubzüge in die benachbarten Sektoren zu unternehmen, um sich mit den nötigen Waffen und Ersatzteilen zu versorgen. Daher hat der Orden auch viele alte Panzer in Gebrauch und die derzeit benutzten Rüstungen sind oftmals Beute von solchen Raubzügen oder die eroberten Überreste derjenigen, die einst diese Welt überfielen, was gelegentlich durch Orkbanden, Eldar, Dark Eldar, Xenopiraten und Chaosrenegaten vorkommt. So werden auch durchaus nichtmal Chaosrüstungen verschmäht, nachdem sie von den Ordenspriestern manchmal bis zu 100 Jahre in einem Bad von geheiligten Ölen und Weihwasser sowie den Priestergesängen zubringen, bevor sie dann von den Kämpfern des Ordens wiederverwendet werden.

Bilder folgen.

nach oben springen

#11

RE: Eddis ungewöhnliche exotische Exotenarmeen

in Armeevorstellung 23.07.2012 09:22
von Sir-Eddi-Ritter-der-WZ • Ordensmeister | 1.710 Beiträge

Hier die Bilder des Projekts.

Angefügte Bilder:
1.Ordenspriester mit Cenobiten.jpg
Lord Moris Ashigaru.jpg
Lord Yoshidas Ashigaru.jpg
Whirlwind 001.jpg
Terminatoren 003.jpg
Mehr Terminatoren.jpg
Cruisader.jpg
Champ + Kampfmönche.jpg
2. Ordenspriester mit Cenobiten.jpg
Drachencybot mit Banner.jpg
Kendo-Cybot.jpg
Großer Daimyo Tokugawa.jpg
Samurai-Biker.jpg
Lord Hojos Samurai.jpg
Lord Toyotas Samurai.jpg
Lord Moris Samurai.jpg
nach oben springen

#12

RE: Eddis ungewöhnliche exotische Exotenarmeen

in Armeevorstellung 27.07.2012 01:00
von The Walking Dead (gelöscht)
avatar

sehr coole umsetzung von den modellen her, vor allem die fahrzeuge und die termis machen sich echt gut. :)
bloß bei den dachziegeln hätte ich von den strohalmen den knick nicht verarbeitet, sieht ein bisschen komisch aus.
Ist zwar sehr kleinlich, aber:
Der eine braune Termi Samurai hat neben seinem Nobori noch ein Banner in der Hand. Wirkt auf mich überladen. Schöner wäre es wenn du entweder das Rückennobori größer machst und stärker verzierst (sodass man ihn, falls er einer ist, als Bannerträger erkennt) oder nur eine Noboristandarte machst und die am Rücken weglässt.

Das vom Betrachter aus Linke Symbol auf dem Banner der Kampfechse (?): Ist das nicht das Red Dragon Symbol? Oo

zuletzt bearbeitet 27.07.2012 01:12 | nach oben springen

#13

RE: Eddis ungewöhnliche exotische Exotenarmeen

in Armeevorstellung 27.07.2012 08:58
von Sir-Eddi-Ritter-der-WZ • Ordensmeister | 1.710 Beiträge

Danke, Sören, für den Hinweis.
Da mir bis jetzt noch kein wirklich gutes Ordensbanner eingefallen ist, wäre dein Vorschlag ne Überlegung wert. Vielleicht gebe ich ihm statt einer Standarte einen Yari in die Hand, wo ich halt nur eine Spitze machen müßte. Sozusagen als Energielanze.

Zum Drachen: ja, das linke Symbol ist die des roten Drachens, das rechte Symbol ist für die Himmelsrichtung Osten.

nach oben springen

#14

RE: Eddis ungewöhnliche exotische Exotenarmeen

in Armeevorstellung 27.07.2012 18:03
von The Walking Dead (gelöscht)
avatar

Ich weiß nicht, also die Termirüstungen erinnern mich stark an Nambandō Rüstungen.. ich würd ihm halt echt einfach ne größere Nobori und ein Katana in jede Hand geben (vlt. welche von Lego? z.B: http://www.ebay.de/itm/10-Lego-Samurai-S...u-/370484844986 )

Noch was zu den Wappen: Ich erkenne, glaube ich zumindest, einige dem Haus Mori, ähnliche Wappen oder? Wobei der gelbe Termi dann wieder eines des Hauses Imagawa trägt. Ich mein da achtet wahrscheinlich eh kein Popelmann drauf aber ich hättte es schöner gefunen wenn alle aus einer "Familie" stammen würden, dass kann man aber halten wie die Dachdecker, v.a. da eine ganze Welt wie Nippon ( der Name :D ) wahrscheinlich auch mehrere Familien beheimatet.
Zitat ausm Text:
" ging der Orden dazu über, seine Panzer als Gebäude zu tarnen."

Eddi ich bitte dich! KEIN Samurai, soweit ich weiß, hieß Tarnung gut! Das war Sache des niederen Volkes / der Ninja. Mmn. Bruch im Fluff.


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft

zuletzt bearbeitet 27.07.2012 18:14 | nach oben springen

#15

RE: Eddis ungewöhnliche exotische Exotenarmeen

in Armeevorstellung 28.07.2012 08:49
von Sir-Eddi-Ritter-der-WZ • Ordensmeister | 1.710 Beiträge

Also ich sehe da nicht unbedingt einen Bruch. Wenn man auf sich allein gestellt ist, stellt man sich nicht unbedingt noch offen hin und winkt, Hallo, Hier bin Ich, Werft hier ne Bombe ab...und Tschüß. Abgesehen davon ist im 40. Jahrtausend wohl Tarnung ohnehin nur was für den Moment, denn die entsprechende Technik mit Sensoren und was weiß ich spürt jeden Gegner auf, ganz egal wie toll er ist. Das läßt ja auch die bunten Rüstungen der Marines erklären. Und warum soll man den Gegner nicht zu täuschen versuchen oder ihn in eine Falle locken?
Lt. meinem Hintergrund hat der Orden nicht so viele Panzer zur Verfügung und ich kriege ohne weiteres keinen Nachschub, also muß ich zum einen den Einsatz dieser Fahrzeuge gezielt abwägen und zum anderen sie so einsetzen, dass ihr möglicher Schaden gering bleibt. Also sollte für den Gegner zumindest vorerst nicht gleich zu erkennen sein, wo meine Panzer stehen...und er wird hoffentlich überrascht, wenn von sagen wir 4 Häusern eines Dorfes 1 Haus feuernd auf ihn zu fährt.

Ja, ich habe bekannte Wappen verwendet, darunder Yoshida, Hojo, Mori und einige Automarken als Geck.

Angefügte Bilder:
Samurai von Lord Mitsubishi.jpg
Neophyten 004.jpg
Predator-Destruktor.jpg
Predator.jpg
Lord Yoshidas Samurai.jpg
zuletzt bearbeitet 30.07.2012 09:47 | nach oben springen

#16

RE: Eddis ungewöhnliche exotische Exotenarmeen

in Armeevorstellung 28.07.2012 23:58
von The Walking Dead (gelöscht)
avatar

Du hast ja vollkommen Recht! Rein logisch betrachtet wäre es vernünftiger seine Fahrzeuge zu tarnen wenn nur noch wenige zur Verfügung stehen.

Aber wenn ich es richtig in Erinnerung habe, stellt sich nach dem 5. Gebot des Bushido, dem Makoto (Wahrheit / Wahrhaftigkeit), Tarnung als falsch und unehrenhaft heraus für einen Samurai (Eine Eitelkeit dieser Kaste). Ich würde die umgebauten Fahrzeuge einfach durch Teilemangel oder planetare Spezifikationen erklären.

Aber es ist deine Geschichte und dein Orden, von daher lass dir von mir nicht in die Suppe spucken. :P

nach oben springen


Shoutbox

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Maximilian_C.
Forum Statistiken
Das Forum hat 256 Themen und 5545 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: